Samstag, 16. November 2013

Weiterbildung: Aromatherapie / Aromapflege in der Spitex?

Lässt sich Aromatherapie bzw. Aromapflege in die Spitex integrieren? Ätherische Öle eignen sich auch für die Spitex. Allerdings würde ich empfehlen, nicht nur ätherische Öle anzuwenden. Für den Einsatz zuhause sind vor allem auch Kräutertees sehr sinnvoll. Sie enthalten manchmal auch ätherische Öle - zum Beispiel in Pfefferminztee, Melissentee, Thymiantee, Fencheltee etc.
Solche Kräutertees haben viele Klientinnen und Klienten schon im Haus und es ist in der Spitex einfach sinnvoll, das zu nutzen, was bereits da ist.

Wenn Sie sich also für Aromatherapie / Aromapflege in der Spitex interessieren, dann prüfen Sie doch, ob Sie nicht sinnvoller eine umfassendere Weiterbildung in Heilpflanzen-Anwendungen absolvieren.

Eine spezielle Ausbildung / Weiterbildung in Heilpflanzen-Anwendungen bietet die Phytotherapie-Ausbildung am Seminar für Integrative Phytotherapie in Winterthur.
Angesprochen werden mit diesem Lehrgang vor allem Berufsleute aus der Krankenpflege (Spitex, Palliative Care, Spital, Pflegeheim, Psychiatrie), aber auch aus Medizin und Naturheilkunde. Einzelne Plätze sind zudem frei für Teilnehmende ohne medizinischem Grundberuf.

Leitung: Martin Koradi, Dozent für Pflanzenheilkunde / Phytotherapie
Winterthur (Schweiz)
Sie finden Informationen dazu hier:
Phytotherapie in der Pflege


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen